AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Xandy.club, Handel mit Schuhen, Mode und Accessoires,

Frau Andrea Grote, Herrenstraße 34, D-44287 Dortmund

 

Vertragsabschluss

Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch. Bei Bestellung von Artikeln ist Ihr Vertragspartner das Einzelunternehmen: Xandy-Handel mit Schuhen, Mode und Accessoires, Frau Andrea Grote Herrenstraße 34, D-44287 Dortmund. Gerichtsstand ist Dortmund.
Durch Anklicken des Bestell-Buttons geben Sie eine verbindliche Bestellung über die Artikel im Warenkorb ab. Den Eingang der Bestellung bestätigen wir per -Email nach dem Absenden der Bestellung. Der Vertrag kommt durch Übermittlung der Bestellbestätigung zustande.

 

Zahlung

Zahlung der Ware erfolgt ausschließlich über Vorkasse, per Paypal oder EU- Banküberweisung. Bei Zahlungsart „Überweisung“ bitten wir um Zahlung innerhalb 1 Woche.

Bei Zahlungsverzug erheben wir ab der 3. Woche einen Säumniszuschlag von 5 Euro pro Mahnschreiben. Sie erklären sich ausdrücklich damit einverstanden Rechnungen und Gutschriften ausschließlich in elektronischer Form zu erhalten.

 

Versand

Der Versand erfolgt innerhalb von 5 Werktagen nach Zahlungseingang,

Im Falle einer, durch uns unverschuldeten, ausbleibenden oder verzögerten Lieferung durch unsere Lieferanten müssen wir auf eine Ausnahme der Verbindlichkeit der Bestellung hinweisen; In diesem Falle wird der Käufer umgehend per E-Mail informiert und der bereits gezahlte Betrag zurückerstattet. Das Risiko, eine bestellte Ware unbedingt beschaffen zu müssen, sogenanntes „Beschaffungsrisiko“ wird durch uns nicht getragen. Wir sind ausschließlich zur Lieferung aus unserem Warenbestand verpflichtet.

 

Preise

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung die im Shop genannten Preise. Die angegebenen Preise sind Endpreise; es gilt die Regelung für Kleinunternehmer d.h. es wir auf der Rechnung oder Bestellung keine Mehrwertsteuer extra ausgewiesen. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt die Ware unser Eigentum

 

Widerrufsbelehrung

Für den Fall, dass Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, also den Kauf zu Zwecken tätigen, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, haben Sie ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen. Der Widerruf muss binnen 14 Tagen geltend gemacht werden.

 

Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller und kontaktieren Sie uns bitte schnellstmöglich.

 

Gewährleistung

Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, richten sich Ihre Gewährleistungsansprüche nach den gesetzlichen Bestimmungen des Kaufrechts (§§ 433 ff. BGB). Wenn Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, beträgt die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche bei gebrauchten Sachen abweichend von den gesetzlichen Bestimmungen – ein Jahr. Diese Beschränkung gilt nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht) sowie für Ansprüche aufgrund von sonstigen Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen. Im Übrigen gelten für die Gewährleistung die gesetzlichen Bestimmungen.